Marie SMarie SBenutzer auf pferde - treffpunkt für alle pferdeliebhaber. suche pferde bei bazoom
Datum: 2018-3-3

Marie S Erstellt: Jun 2013
Thema: 10
Beiträge: 31
Pferde: 4

Körpersprache beim longieren

Hallo,
Ich habe seit ein paar Wochen eine neue Reitbeteiligung. Sie ist eigentlich ein super liebes Pferd und lässt sich auch ansonsten "gut" longieren nur leider nicht über Körpersprache (worüber ich anfangs sehr irritiert war, ich kenne es kaum anders). Auf Stimmkommandos reagiert sie ein wenig vor allem auf schnalzen(sie läuft sowieso gerne recht flott😉) aber ich möchte sie gern mehr mit der Körpersprache longieren. Habt ihr ein paar Tipps wie ich ihr das am besten "neu" beibringen kann?
Ich bedanke mich schonmal für eure Antworten😊

Antworten auf: Körpersprache beim longieren

  • Silke Erstellt: Feb 2013
    Thema: 6
    Beiträge: 1.761
    Pferde: 4
    Fotoalben: 1
    9 Monate her

    Verstehe die Frage nicht... Warum soll ein Pferd beim longieren auf Körpersprache reagieren? Eigentlich soll es über die Signale über die Longe und Peitsche inkl. Stimme reagieren. Oder meinst du im Freilauf im Roundpen?

  • Marie S Erstellt: Jun 2013
    Thema: 10
    Beiträge: 31
    Pferde: 4
    9 Monate her

    Also ich habe Longieren auf die, ich nenne es mal Roundpenweise, gelernt. Oder wie beim Parelli. Also....sich groß machen=Pferd geht nach außen, "Druck" auf die Hinterhand=Pferd wird schneller usw.. die Peitsche ist dabei eher zum verstärken Körpersprache
    Ich glaube selbst wenn ich mit ihr in einen Roundpen könnte, würde es eine Weile dauern bis sie versteht was ich will.
    Hoffe du verstehst was ich meine??

  • Silke Erstellt: Feb 2013
    Thema: 6
    Beiträge: 1.761
    Pferde: 4
    Fotoalben: 1
    9 Monate her

    Achso, also meinst du kein klassisches Longieren in dem Sinne.
    Ja gut, warum muss ein Pferd das können? Ich mein, wenn sich das Pferd so longieren lässt, dann ist das doch zum Arbeiten ausreichend.

  • Theo Nörgelmann Erstellt: Sep 2014
    Thema: 6
    Beiträge: 1.796
    7 Monate her

    Das, wovon du da sprichst, ist sinnfreies Im-Kreis- Scheuchen...auch wenn Guru Parelli das als Methode verkauft. Longieren ist ARBEITEN vom Boden aus- zur Verbesserung von Takt und Losgelassenheit, Kadenz, mit der Doppellonge auch von Anlehnung, Geraderichtung und Versammlung. Das ist meilenweit vom Parelli oder Roberts- Unfug entfernt.Das ist lediglich so was wie Pferde- Schleudern...Ich kann dir nur raten: Mach einen vernünftigen, an den Richtlinien der FN orientierten Longenkurs. Solides Pferdewissen statt Kommerzscheiß!


Antworten an: Körpersprache beim longieren




Ähnliche Themen

Bazoom Pferde verwendet Cookies, um deine Einstellungen zu speichern sowie für statistische Zwecke.         mehr...