Jessy SJessy SBenutzer auf pferde - treffpunkt für alle pferdeliebhaber. suche pferde bei bazoom
Datum: 2017-5-30

Jessy S Erstellt: Feb 2014
Thema: 11
Beiträge: 885
Pferde: 2
Fotoalben: 1

Luzernehäcksel...

So, damit ihr hier mal was zu tun bekommt, hätte ich mal eine Frage zu Luzerne Fütterung... gut? Schlecht?

Mir wurde dies empfohlen, zum einen für meine Blüti Stute die momentan sehr schlank ist. Sie beginnt gerade wieder mit dem Training nach langer Stehzeit also auch zum Muskelaufbau. 20 Jahre alt steht jetzt 24 std. auf der Wiese im Sommer (ziemlich kurzes Gras).

Und zum anderen für meine Haffis, beide 29 Jahre alt und ohne Zähne werden komplett mit Heucobs gefüttert und knibbeln kurzes gras (Beide Hufrehe vorbelastet).

Da mich die Heucobs Finanziell schon ziemlich belasten, wär ich dankbar für alle Anregungen die es sonst noch zum Thema auffüttern gibt. Am liebsten natürlich nicht überteuert.

So, legt los

Antworten auf: Luzernehäcksel...

  • Karen U Erstellt: Aug 2014
    Thema: 6
    Beiträge: 374
    6 Monate her

    Unsere bekommen beide Luzerne. Der Eine ist 6 und voll im Training (auch auf Turnieren), der Andere ist 21 und Rentner mit leichter Bewegung (eher wenig, da gesundheitlich belastet). Beides eher Pferde die schwerfuttrig sind. Der Alte bekommt auch Heucobs und Silage bzw. Heulage.
    Für deine beiden Alten würde ich Luzernecobs nehmen, die kannst du mit den Heucobs einweichen, bei Equiva gibt es die von Goldhorse für ca. 13 Euro Sack. Aber vorsichtig füttern, gerade bei Hufrehe Vorbelastung.
    Die Blüti Stute kannst du mit Häckseln füttern, aber warum zwei verschiedene kaufen, sie kann auch eingeweichte Cobs bekommen
    Zum Auffüttern haben wir auch schon Rübenschnitzel (bei Wärme gären sie aber leicht, Vorsicht), Bruchmais, Maissilage etc. gefüttert. Aber die beste Ernährung ist immer noch gutes Heu (1,5 -2 Kg pro KG Lebendgewicht!), gutes Kraftfutter (nicht diese billigen Pellets für Freizeitpferdchen) und gutes Mineralfutter. Natürlich auch Gras auf der Wiese Hoffe ich konnte Dir helfen, meine Tochter ist bei uns für die Fütterung zuständig.

  • Jessy S Erstellt: Feb 2014
    Thema: 11
    Beiträge: 885
    Pferde: 2
    Fotoalben: 1
    6 Monate her

    Danke schon mal für die Antwort

    Ja, Rüschnies bekommen die alten unter die Heucobs gemischt damit sie noch irgendwie einigermaßen zunehmen. Sie fressen leider wirklich keinen Halm heu mehr können nicht mal gras kauen das länger ist wie 2 cm... als Cobs würden die ja dann super noch mit dazu Passen. In Bezug auf die Rehe, sie hatten jetzt beide seit über 10 Jahren keinen Schub mehr und sind wirklich dünn... meinst du das könnte schaden?

    Blüti darf leider keine Cobs, Sie hatte schon 7 Schlundverstopfungen und kann das nicht mal als suppe Fressen
    Die häcksel kann Sie mit Hafer zusammen ganz gut fressen. Frage mich wieviel ich ihr davon Füttern sollte, die angaben im Netz sind nicht sonderlich hilfreich

  • Silke Erstellt: Feb 2013
    Thema: 6
    Beiträge: 1.783
    Pferde: 4
    Fotoalben: 1
    6 Monate her

    Ich habe ja meinen Alten auch noch, der kein Heu mehr frisst und nur wenig Gras.
    Der bekommt normale Heucobs, Fetura von Agrobs ( die empfohlene Menge) und damit der Darm weiter beschäftigt wird und er was zum Mummeln hat bekommt er Heu- oder Luzernehäcksel.

    Meiner neigt ja auch zu Schlundverstopfungen, vorallem bei Rüschnis, aber die Pampe geht bei ihm. Ich mache das flüssige wirklich dünn.

    Von den Heucobs bekommt er im Winter 3 mal, im Sommer 2 mal täglich 10 l Eimer. Im Winter sind das um die 4,5 kg Trockenmasse. Die Luzerne bekommt er ebenfalls zu den anderen Mahlzeiten. Im Sommer muss ich jetzt auf Heuhäcksel umsteigen, da er die Luzerne nur im Winter frisst.
    Luzerne bis zu 4 kg am Tag und 1 kg Hafer/ Tag .

    Bei Pferden die zu Rehe neigen ist es schwierig. Da kann Theo sicher was zu sagen.
    Wenn die trotz Heucobs zu dünn sind, wieviel bekommen sie denn?

  • Jessy S Erstellt: Feb 2014
    Thema: 11
    Beiträge: 885
    Pferde: 2
    Fotoalben: 1
    6 Monate her

    Sie bekommen pro nase 6 kg Heucobs im Winter und 4 kg im Sommer zu 24 Std. kurzes gras (und das nur weil sie dann satt sind und nicht auffressen). Dazu einen vollen 20l Eimer Fertige Rüschnies zusammen. Senior Mineralfutter. Ich hatte auch mal drüber nachgedacht ihnen im Winter Maissilage zu geben zwischen den Cobs weil da die Zeiten so lang sind, ich kann Ihnen die nur auf 2 Mahlzeiten verteilen (Stall ist 20 km weit weg und noch mehr als 2 mal fahren kann ich mir nicht leisten) Stallwechsel ist auch nicht drin, weil das der einzige stall ist wo sie ganzjährig auf die Wiese können und somit immer ein klein bisschen gras knibbeln können. Hatte Sie vorher in nem stall wo keine Winterwiese war und da sahen Sie aus wie der Tod auf Urlaub
    Die Maissilage könnte ich direkt frisch von unserem Bauern haben, sieht auch recht gut aus. Aber auch da hab ich ein bisschen Angst wegen der Rehe...

    Wo bekommst du denn Heuhäcksel? Oder häckselst du das selber??

  • Silke Erstellt: Feb 2013
    Thema: 6
    Beiträge: 1.783
    Pferde: 4
    Fotoalben: 1
    6 Monate her

    Die Heuhäcksel hab ich von Marstall und die Luzerne von Goldhorse aus Equiva.

    https://www.equiva.com/pferdefutter/einzelfuttermittel/cobs/wiesen-fasern/

    https://www.equiva.com/pferdefutter/einzelfuttermittel/luzerne/luzerne/

    Maissilage gehört meiner Meinung nach nicht ins Pferd. Das ist für mich immer Kuhfutter

  • Jessy S Erstellt: Feb 2014
    Thema: 11
    Beiträge: 885
    Pferde: 2
    Fotoalben: 1
    6 Monate her

    Ja, Maissilage würde mir im Normalfall auch nicht ins Pferd kommen, aber ich bin verzweifelt, ein Haflinger vom alten Schlag sieht mit 350 kg einfach ziemlich scheiße aus im Winter auch wenn die mit fast 30 nun mal nicht mehr wie das blühende leben aussehen. Und ich habe jetzt schon allein 300€ reine Heucobs kosten jeden Monat... da wird die kostenfreie Silage schon ziemlich attraktiv muss ich gestehen. Aber man will ihnen ja auch nicht schaden... Zwickmühle...

  • Silke Erstellt: Feb 2013
    Thema: 6
    Beiträge: 1.783
    Pferde: 4
    Fotoalben: 1
    6 Monate her

    Meiner braucht im Winter Futter für knapp 200 €.
    Welche Cobs hast du denn?

  • Jessy S Erstellt: Feb 2014
    Thema: 11
    Beiträge: 885
    Pferde: 2
    Fotoalben: 1
    6 Monate her

    ich nehme immer das 10+1 Angebot von Equiva. 300€ sind da nur die Cobs, dann kommen noch die Rüschnies, das Mineralfutter und Spurenelemente... Die große Hafer und Luzerne... wenn ich jetzt noch den Sprit fürs 2 mal hin und zurück fahren rechne bin ich bei locker 500 € zu den 500 € Stallmiete...

    Joa, ich arbeite eigentlich nur für die Biester

  • Silke Erstellt: Feb 2013
    Thema: 6
    Beiträge: 1.783
    Pferde: 4
    Fotoalben: 1
    6 Monate her

    Hui, das ist schon viel. Stallmiete hab ich zum Glück nicht. Stehen hinterm Haus.

    Hast du dann den Equiva direkt in der Nähe? Viell lohnt sich bei dir schon sowas wie ein Big Bag oder Palettenware.

  • Silke Erstellt: Feb 2013
    Thema: 6
    Beiträge: 1.783
    Pferde: 4
    Fotoalben: 1
  • Karen U Erstellt: Aug 2014
    Thema: 6
    Beiträge: 374
    6 Monate her

    Meine Tochter sagte mir, das es oft hilft 3x am Tag zu füttern, weil sie dann immer nochmal animiert werden zu fressen, bei unseren hat es gut geholfen. Allerdings stehen unsere auch nur 2,5 km weg, da kann man schon mal 8-10x am Tag vorbeischauen du hast ja geschrieben, dass es bei dir nicht geht. Ist da denn niemand, der mal was füttern kann, wenn du es schon bereitstellst? Andere Pferdebesitzer? So machen wir es bei uns am Stall, wer da ist übernimmt für den Anderen mal einen Weg ...
    Wegen der Rehe weiß ich nicht Bescheid, vielleicht kann Theo dir da helfen?

  • Theo Nörgelmann Erstellt: Sep 2014
    Thema: 6
    Beiträge: 1.813
    6 Monate her

    Da Luzerne zu den Leguminosen zählt, nicht zu den Gräsern, deshalb auch keine Fruktane ( Reheauslöser) bilden, halte ich sie für ein sehr wervolles Futter, grade bei Rehepferden- Leider ist der Eiweißgehalt nicht so hoch, wie man denkt.(92 g verd. Rohprotein/ kg ), also nur ein Drittel mehr als in Heu! Aber immerhin!

  • Jessy S Erstellt: Feb 2014
    Thema: 11
    Beiträge: 885
    Pferde: 2
    Fotoalben: 1
    6 Monate her

    Also könnte ich denen das auch füttern? Das wäre super... Theo was glaubst du wieviel sollte ich davon füttern? Auch meiner Blüti stute?

    Karen, genau aus diesem Grund (andere noch zusätzlich füttern lassen) hab ich gehofft das ich den alten auch die häcksel füttern kann. Das können dann die Mädels aus dem stall auch - mal eben zwischen schieben. Heucobs ansetzen ect. ist halt schon ein gewisser Aufwand, da ist die Freude nicht ganz so groß wenn man fragt ob das jemand machen könnte. Die häcksel können die einfach in einen eimer packen und geben...

  • Jessy S Erstellt: Feb 2014
    Thema: 11
    Beiträge: 885
    Pferde: 2
    Fotoalben: 1
    6 Monate her

    Silke, der Equiva ist um die ecke. Hab leider keine Lagermöglichkeit für größere Mengen... würde aber auch nicht wirklich günstiger, hab so ziemlich alles schon durch gerechnet. Mit dem 10 +1 sind die schon echt mega billig bei Grund preis von 12,99 € pro 20 kg Sack.

  • Karen U Erstellt: Aug 2014
    Thema: 6
    Beiträge: 374
    6 Monate her

    Wenn es nicht so warm ist, kannst du die Cobs auch schon eher einweichen. Wir weichen Abends für den nächsten Tag Mittags ein. Nur bei 30 Grad würde ich das nicht machen ...

  • Jessy S Erstellt: Feb 2014
    Thema: 11
    Beiträge: 885
    Pferde: 2
    Fotoalben: 1
    6 Monate her

    Ich weiche auch immer einen Tag vorher ein, aber es geht ja darum das jemand der zufällig Zeit hat "mal schnell" füttern kann... da es niemanden gibt der das regelmäßig machen kann, kann ich es nicht vorher fertig machen. Wenn es dann nicht verfüttert wird, muss ich es wegwerfen... und dafür ist es definitiv zu schade und zu teuer.

  • Karen U Erstellt: Aug 2014
    Thema: 6
    Beiträge: 374
    6 Monate her

    Da hast Du recht, zum wegschmeißen ist es zu teuer. Das ist ja blöd. Schade, dass da niemand ist.

Antworten an: Luzernehäcksel...




Bazoom Pferde verwendet Cookies, um deine Einstellungen zu speichern sowie für statistische Zwecke.         mehr...